Angebote zu "Fussball" (11 Treffer)

Kategorien

Shops

Kochschürze, Kolumbien Land Länder Fussball
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Hier finden Sie eine detailierte Produktbeschreibung:Stil:· Kochschürze Backschürze / Unisex· Latzschürze mit abgesetzten Schnüren und Nackenband· Fronttasche mit Stifttasche· Breite 72 cm, Länge 86 cm, 90-cm-S

Anbieter: Rakuten
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Organic Gymsac Kolumbien Land Länder Fussball
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Hier finden Sie eine detailierte Produktbeschreibung:Stil:· EarthAware™ Organic Gymsac· Gemäß der Control Union zertifizierte Baumwolle· Hochwertiger, schwerer Stoff· Verschluss mit Tunnelzug und robustem Seil· Vol

Anbieter: Rakuten
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Organic Gymsac Kolumbien Land Länder Fussball
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Hier finden Sie eine detailierte Produktbeschreibung:Stil:· EarthAware™ Organic Gymsac· Gemäß der Control Union zertifizierte Baumwolle· Hochwertiger, schwerer Stoff· Verschluss mit Tunnelzug und robustem Seil· Vol

Anbieter: Rakuten
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Anpfiff
24,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Leichte Klavierstücke rund ums Fussballspielen Mit der Notenausgabe „Anpfiff“ vereinen Ruth Geiger-Tauberschmidt und Thomas Grillenberger die Themen Musik und Fussball. In 28 Stücke haben die Autoren die verschiedenen Stationen und Emotionen eines Fussballspiels vertont. So beginnt das Heft mit dem Vorstellen des „Fanblocks“ und dem „Einzug der Spieler“. Nach dem „Anpfiff“ entstehen verschiedene Zwischenstände („Eins zu Null“ oder „Unentschieden“) und manch ein Spieler hängt seinem „Traum vom Sieg“ nach. Das Heft endet mit vier Stücken in denen der Klavierspieler gegen andere Nationalmannschaften antritt. Gegen Mexiko, Kolumbien, Spanien und Brasilien lernt der Schüler die jeweils ländertypischen musikalischen Stile kennen und spielen. Die Stücke reichen im Schwierigkeitsgrad von „sehr leicht“ bis „mittelschwer“ und können von Schülern der Grundstufe gut bewältigt werden. Zusatzmaterialien wie Trillerpfeife und Fussballsocke lockern die Spielstücke auf und motivieren die Schüler auf zusätzliche Art. Ein gelungenes Heft, das in Zeiten von grossen Fussballturnieren dem Lehrer dabei helfen kann, die Schüler zu motivieren.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Kritische Analyse der Fußballfan- und Hooligans...
27,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Akademische Arbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Sport - Sonstiges, Note: 1,0, , Sprache: Deutsch, Abstract: Hooligangewalt gilt als europäisches Phänomen. Trotz der wachsenden Beliebtheit des Fussballsports in Asien und Nordamerika gibt es bisher kaum Vorkommnisse, in denen Hooligans auf sich aufmerksam gemacht hätten. Nicht im Ansatz ist die Hooligan-problematik zu erkennen, so dass viele Stadien in den USA nicht einmal getrennte Bereiche für die 'gegnerischen' Fanlager bieten. In Südamerika und Südafrika ist Gewalt durch Fans häufiger vorhanden, jedoch basieren die Aggressionen auf anderen Ursachen. Hier handelt es sich um sehr arme Länder, in denen Fussball der populärste Sport ist. So verwundert es Soziologen nicht, dass es aufgrund dieses Zusammenhangs zu gewaltvollen Taten kommt. Häufiger geht es dabei um ein weitreichenderes Problem. Nicht ganze Gruppen von Hooligans machen auf sich aufmerksam; oftmals stehen Einzelpersonen im Vordergrund. Ein kolumbianischer Drogenhändler erschoss einen kolumbianischen Nationalspieler, nachdem dieser während der WM in den USA 1994 ein Eigentor geschossen hatte. Kolumbien verlor das Spiel auf dessen erfolgreichen Ausgang der Drogenhändler viel Geld gesetzt hatte. Ähnliche Fälle sind bis heute keine Seltenheit. Spieler, die schlecht spielen oder das Team verlassen wollen (und so dem Team schaden), werden erpresst, deren Familienmitglieder entführt oder gar auf offener Strasse angeschossen . Dies geschieht nicht, um den Kick zu suchen und zu finden. Fussball ist hier zum Teil viel mehr der Lebensmittelpunkt. In anderen - wie oben aufgezeigten Fällen - geht es um sehr viel Geld, für dessen Verlust Schuldige ausgemacht werden. Ein Vergleich zur Gewaltproblematik in Europa ist nicht gegeben.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Chronik des südamerikanischen Vereinsfußballs 1...
43,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Seit den 20er Jahren des 20. Jahrhunderts ist der südamerikanische Fussball der grosse Gegenspieler der europäischen Fussball-Nationen. Die ersten Begegnungen auf der internationalen Bühne entschied das kleine Uruguay bei den Turnieren der Olympiaden von 1924 (Paris) und 1928 (Amsterdam) für sich und gewann 1930 den ersten Titel eines Fussballweltmeisters.1958 begann der andauernde Siegeszug Brasiliens (mit 5 WM-Titeln), und auch Argentinien konnte in den siebziger Jahren zweimal den WM-Pokal gewinnen. Mit den zwanziger Jahren begann auch eine dauerhafte »Symbiose« der dominanten Fussball-Kontinente, allerdings in Form einer Einbahnstrasse - Hunderte von Akteuren wechselten seither zu den europäischen Top-Vereinen und um die Jahrtausendwende verstärkte sich der Trend, dass südamerikanische Fussballspieler in mehr oder weniger allen europäischen Ligen aktiv wurden und sind. Nach Achtungserfolgen - wie etwa Chile 1962 als WM-Dritter - haben inzwischen Länder wie Chile, Kolumbien, Paraguay und Peru an Spielstärke immens gewonnen, was sich auch in Erfolgen bei der Copa América und im südamerikanischen Vereinspokal, der Copa Libertadores, niederschlägt. Die »Chronik des südamerikanischen Fussballs« dokumentiert die wichtigen, also erfolgreichsten Vereine aller Länder des Subkontinents mit ihren Erfolgen zwischen 1950 und 2000, erfasst alle wichtigen Spieler dieser Vereine in diesem Zeitraum, gibt ein möglichste umfassendes Bild der Auslandswechsel der Spieler sowohl nach Europa als innerhalb der südamerikanischen Ligen. Soweit recherchierbar werden die Spieler der Meistermannschaften vor 1950 dokumentiert. Des Weiteren die Aufstellungen der Sieger-Teams der Copa Libertadores, der Weltpokalfinals (ab 1980 Toyota-Cup). Die Copa-América, mit ihren Turnieren zwischen 1953 und 1999 wird mit allen eingesetzten Akteuren und ihren Vereinen, die in den jeweiligen Nationalteams antraten, präsentiert.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Chronik des europäischen Vereinsfußballs 1950 b...
76,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die Chronik des europäischen Vereinsfussballs ist eine Geschichte von traditionsreichen Mannschaften, die ihre ersten Erfolge lange vor 1950 feiern konnten. Es ist gleichermassen die Geschichte von einst erfolgreichen Mannschaften, die ihren Niedergang nicht aufzuhalten vermochten und oft seit Jahrzehnten in unterklassigen Ligen spielen, wenn sie nicht schon längst von der europäischen Fussball-Landkarte verschwunden sind – sei es durch Fusionen oder Insolvenzen. Immer wieder gibt es hier aber auch das Phänomen, dass manche dieser Teams wieder zurückkommen. Seit den 50er Jahren gab es ebenso die 'Emporkömmlinge', die – von so genannten 'Traditionalisten' – gern abschätzig betrachtet und beurteilt werden, die den Traditionsvereinen die Titel streitig machten. Die einen gehören nun schon lange dazu, die anderen erlebten eine kurze Ära von Triumphen. Die Chronik des europäischen Vereinsfussballs ist ebenso eine Geschichte einer ununterbrochenen Spielerwanderung von Vereinen des Heimatlandes zu ausländischen Teams. Nicht nur wenn die Grossen lockten wechselten zahllose Akteure dorthin, wo sie das Interesse einer Mannschaft lockte. Sicher dürfte hier nicht zuletzt das Geld – im Profifussball nun mal ein ausschlaggebender Faktor – eine Rolle gespielt haben. Aber gleichermassen die grosse Chance, sich in den ganz grossen europäischen Mannschaften präsentieren zu können. Über den Atlantik kommen seit den dreissiger Jahren ganze 'Legionen' von talentierten und weltbekannten Akteuren – aus Brasilien, Argentinien und Uruguay; wie auch Spieler aus Mexiko, Kolumbien oder Paraguay: Längst schon sind die besten afrikanischen Spieler in europäischen Ligen zu Hause und seit jüngerem auch Japaner und Südkoreaner, die inzwischen nicht mehr 'Exoten' sind, sondern längst begehrte Leistungsträger. Die Erfolge und diese Spielerwanderung – von welchem Verein, wohin und weiter – werden mit den kompletten Kadern der Stammspieler ab 1950 dokumentiert.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
90 Minuten Südamerika
17,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

'Schon wieder Südamerika? Ich hielt das zunächst für ein typisches Ossi-Ding, bis ich begriff, dass 23-mal hintereinander nach Mallorca zu fliegen durchaus ein gesamtdeutsches Phänomen ist.' Mark Scheppert nimmt uns mit auf eine einzigartige Reise durch Lateinamerika und lässt uns an einer ganz besonderen Suche teilhaben. Auf seinen abenteuerlichen Trips durch Argentinien, Brasilien, Bolivien, Chile, Guatemala, Kolumbien, Mexiko, Paraguay, Peru und Venezuela verändert sich in zwanzig Jahren nicht die Welt um ihn herum, sondern auch sein Heimatland. Parallel dazu entwickelt sich eine Beziehung zum Fussball, die 1990 ablehnend beginnt, in jugendliche Schwärmerei umschlägt und in euphorischer Begeisterung mündet. Die facettenreichen, mal lustigen, mal berührenden Anekdoten lassen Erinnerungen an grosse Lieben, Freundschaften, Enttäuschungen und Sehnsüchte lebendig werden. Mit einer Sprache, die nicht nach Reiseführer und Merian-Heft schmeckt, versucht Scheppert, den Leser mit dem Südamerika-Virus zu infizieren und ihn auf die Fussball-WM 2014 in Brasilien einzustimmen. ------------------------------------------------------------------ Blond, deutsch und Fussball-Fan: So zieht man in Paraguay schnell die Blicke auf sich. Besonders dann, wenn man beim 1:0 für die Heimat vor Glück einen ganzen Häuserblock zusammenbrüllt - und dem Gastgeber später bei einer WM im Armdrücken doch noch zum Sieg verhilft. Spiegel Online

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
90 Minuten Südamerika
10,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

'Schon wieder Südamerika? Ich hielt das zunächst für ein typisches Ossi-Ding, bis ich begriff, dass 23-mal hintereinander nach Mallorca zu fliegen durchaus ein gesamtdeutsches Phänomen ist.' Mark Scheppert nimmt uns mit auf eine einzigartige Reise durch Lateinamerika und lässt uns an einer ganz besonderen Suche teilhaben. Auf seinen abenteuerlichen Trips durch Argentinien, Brasilien, Bolivien, Chile, Guatemala, Kolumbien, Mexiko, Paraguay, Peru und Venezuela verändert sich in zwanzig Jahren nicht die Welt um ihn herum, sondern auch sein Heimatland. Parallel dazu entwickelt sich eine Beziehung zum Fussball, die 1990 ablehnend beginnt, in jugendliche Schwärmerei umschlägt und in euphorischer Begeisterung mündet. Die facettenreichen, mal lustigen, mal berührenden Anekdoten lassen Erinnerungen an grosse Lieben, Freundschaften, Enttäuschungen und Sehnsüchte lebendig werden. Mit einer Sprache, die nicht nach Reiseführer und Merian-Heft schmeckt, versucht Scheppert, den Leser mit dem Südamerika-Virus zu infizieren und ihn auf die Fussball-WM 2014 in Brasilien einzustimmen. ------------------------------------------------------------------ Blond, deutsch und Fussball-Fan: So zieht man in Paraguay schnell die Blicke auf sich. Besonders dann, wenn man beim 1:0 für die Heimat vor Glück einen ganzen Häuserblock zusammenbrüllt - und dem Gastgeber später bei einer WM im Armdrücken doch noch zum Sieg verhilft. Spiegel Online

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot