Angebote zu "Überlebt" (24 Treffer)

Kategorien

Shops

Wer singt, erzählt - wer tanzt, überlebt - Eine...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 10.07.2017, Einband: Kartoniert, Titelzusatz: Eine Reise durch Kolumbien, DuMont Reiseabenteuer, Auflage: 1/2017, Autor: Endres, Alexandra, Verlag: DuMont Reise Verlag, Co-Verlag: bei MairDumont, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Amazonas // Anden // Bogota // die besten abenteuer bücher // die schönsten abenteuer bücher // die spannendsten abenteuer bücher // Drogenhandel Kolumbien // Farc Guerilla // Farc Rebellen // Kolonialzeit Kolumbien // Medillin Drogenstadt // Paramilitär Kolumbien // reiseabenteuer kolumbien // reisebericht kolumbien // reisen durch kolumbien // weltgrößter produzent von kokain, Produktform: Kartoniert, Umfang: 281 S., 36 Illustr., Seiten: 281, Format: 2.1 x 19.8 x 13 cm, Gewicht: 354 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
Outside the Law Von Verrätern gejagt
4,09 € *
zzgl. 5,98 € Versand

Spezialagentin Julie hat als einzige einen gefährlichen Einsatz in Kolumbien überlebt. Ihre korrupten Vorgesetzten haben damit ein Problem. Auf ihrer Flucht durch Florida findet sie in der Restaurant-Chefin Annie eine Freundin. Doch bald hat Julie es schon wieder mit Gangstern zu tun - HiTech-Schmugglern, die mit südamerikanischen Drogenkartellen zusammenarbeiten. Und Annies brutaler Lover ist ihr Chef! Und die Killer ihrer alten Behörde lassen auch nicht lange auf sich warten ...

Anbieter: reBuy
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
DuMont Reiseabenteuer Wer singt erzählt - wer t...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

DuMont Reiseabenteuer Wer singt erzählt - wer tanzt überlebt ab 12.99 € als epub eBook: Eine Reise durch Kolumbien. Aus dem Bereich: eBooks, Reise,

Anbieter: hugendubel
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
Wer singt erzählt - wer tanzt überlebt (DuMont ...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Wer singt erzählt - wer tanzt überlebt (DuMont Reiseabenteuer) ab 14.99 € als Taschenbuch: Eine Reise durch Kolumbien. 1. Auflage. Aus dem Bereich: Bücher, Reise, Reiseberichte, Südamerika,

Anbieter: hugendubel
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
Das Geräusch der Dinge beim Fallen
11,40 € *
ggf. zzgl. Versand

'Das Geräusch der Dinge beim Fallen' ist ein literarischer Thriller rund um das dunkle Kapitel des Drogenhandels in Kolumbien. Und Juan Gabriel Vásquez ist eines der größten Talente in der gegenwärtigen lateinamerikanischen Literatur, dessen Romane in 16 Sprachen übersetzt wurden. Bogotá, Kolumbien in den 90er Jahren. Auf den Straßen eskaliert der Drogenkrieg zwischen Pablo Escobars Medellín-Kartell und den Regierungstruppen. Der Juraprofessor Antonio Yammara wird zusammen mit einem älteren Freund auf offener Straße angeschossen. Nur er überlebt. Noch Jahre später quälen ihn Erinnerungen. Die Vergangenheit lässt ihm keine Ruhe, und er begibt sich auf eine Reise, die ihn tief in die Geschichte seines Landes und zu den Menschen führt, die das Geheimnis dieses Mannes kennen, der als Pilot und Drogenkurier international unterwegs war, bevor er 20 Jahre im Gefängnis saß. Doch je tiefer er in die Lebensgeschichte seines Freundes eindringt, umso stärker begreift er, der doch einer jüngeren Generation angehört, wie stark die gewaltsame Vergangenheit seines Landes sich in die Verletzungen seines Körpers und seine Ängste eingeschrieben hat. »Am Beispiel dieser Figur habe ich versucht, die verborgene Seite dieser Jahre zu erzählen. Die öffentliche Seite der mit dem Drogenhandel verbundenen Gewalt kann man ja in allen Archiven nachlesen. Was aber fehlt, ist ein Ort, an dem die emotionale, die moralische Seite sichtbar wird.« J.G. Vásquez

Anbieter: buecher
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
Das Geräusch der Dinge beim Fallen
11,00 € *
ggf. zzgl. Versand

'Das Geräusch der Dinge beim Fallen' ist ein literarischer Thriller rund um das dunkle Kapitel des Drogenhandels in Kolumbien. Und Juan Gabriel Vásquez ist eines der größten Talente in der gegenwärtigen lateinamerikanischen Literatur, dessen Romane in 16 Sprachen übersetzt wurden. Bogotá, Kolumbien in den 90er Jahren. Auf den Straßen eskaliert der Drogenkrieg zwischen Pablo Escobars Medellín-Kartell und den Regierungstruppen. Der Juraprofessor Antonio Yammara wird zusammen mit einem älteren Freund auf offener Straße angeschossen. Nur er überlebt. Noch Jahre später quälen ihn Erinnerungen. Die Vergangenheit lässt ihm keine Ruhe, und er begibt sich auf eine Reise, die ihn tief in die Geschichte seines Landes und zu den Menschen führt, die das Geheimnis dieses Mannes kennen, der als Pilot und Drogenkurier international unterwegs war, bevor er 20 Jahre im Gefängnis saß. Doch je tiefer er in die Lebensgeschichte seines Freundes eindringt, umso stärker begreift er, der doch einer jüngeren Generation angehört, wie stark die gewaltsame Vergangenheit seines Landes sich in die Verletzungen seines Körpers und seine Ängste eingeschrieben hat. »Am Beispiel dieser Figur habe ich versucht, die verborgene Seite dieser Jahre zu erzählen. Die öffentliche Seite der mit dem Drogenhandel verbundenen Gewalt kann man ja in allen Archiven nachlesen. Was aber fehlt, ist ein Ort, an dem die emotionale, die moralische Seite sichtbar wird.« J.G. Vásquez

Anbieter: buecher
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
Niemand liebt das Leben mehr als wir
18,50 € *
ggf. zzgl. Versand

MEXIKO - ein unglaublich vielfältiges Land, landschaftlich und kulturell. Und ein vom Drogenkrieg gezeichnetes Land. Seit vor zwölf Jahren der Kampf zwischen den Kartellen und einem korrupten Staat begann, starben oder verschwanden Tausende, die meisten Taten blieben ungesühnt. Doch das schreckt Alexandra Endres nicht ab, denn Mexiko ist viel mehr als das: In Cancún trifft sie auf das indigene Erbe der Maya, in Oaxaca besucht sie einen traditionellen Mezcal-Brauer, in Tijuana wirft sie einen Blick hinter die Kulissen der Vergnügungsmeile. Immer im Mittelpunkt ihrer Erzählung: Die Begegnungen. Überall in Mexiko lernt sie Menschen kennen, die sich trotz allem unerschütterlich für ihr Heimatland einsetzen und an dem Traum von einer besseren Zukunft festhalten.- Hinter den Kulissen eines vom Drogenkrieg gezeichneten Landes- Von der Autorin des beliebten Kolumbien-Reiseabenteuers "Wer singt, erzählt - wer tanzt, überlebt"- Exzellent recherchiert, intensiv erzählt

Anbieter: buecher
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
Niemand liebt das Leben mehr als wir
16,95 € *
ggf. zzgl. Versand

MEXIKO - ein unglaublich vielfältiges Land, landschaftlich und kulturell. Und ein vom Drogenkrieg gezeichnetes Land. Seit vor zwölf Jahren der Kampf zwischen den Kartellen und einem korrupten Staat begann, starben oder verschwanden Tausende, die meisten Taten blieben ungesühnt. Doch das schreckt Alexandra Endres nicht ab, denn Mexiko ist viel mehr als das: In Cancún trifft sie auf das indigene Erbe der Maya, in Oaxaca besucht sie einen traditionellen Mezcal-Brauer, in Tijuana wirft sie einen Blick hinter die Kulissen der Vergnügungsmeile. Immer im Mittelpunkt ihrer Erzählung: Die Begegnungen. Überall in Mexiko lernt sie Menschen kennen, die sich trotz allem unerschütterlich für ihr Heimatland einsetzen und an dem Traum von einer besseren Zukunft festhalten.- Hinter den Kulissen eines vom Drogenkrieg gezeichneten Landes- Von der Autorin des beliebten Kolumbien-Reiseabenteuers "Wer singt, erzählt - wer tanzt, überlebt"- Exzellent recherchiert, intensiv erzählt

Anbieter: buecher
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot